11. PETERSBERGER FORUM: 2012 - Impulse, Herausforderungen, Chancen | 27. Juni 2012

Die Redner:

Prof. Dr. Claudia Kemfert

Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit, Leiterin Abt. Energie, Verkehr und Umwelt, DIW Berlin

„Energiekrise, Klimakrise, Finanzkrise - Wie wir drei Krisen mit einer Klappe schlagen können“

 

 

 

Prof. Dr. Nikolai Grube

Professor für Altamerikanistik und Ethnologie, Maya-Forscher

„Apokalypsen 2012 - Wie der Maya-Kalender missbraucht wird“

 

Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio

Professor für Öffentliches Recht, Richter Bundesverfassungsgericht a. D.

 

„Der falsch verstandene Nationalstaat - Was wird aus den Nationen Europas?“

Herausforderungen und Mut machende Antworten darauf

Einen breiten Bogen spannten die Redner und ließen das Petersberger Forum in 331 Metern Höhe gewissermaßen zum ‚Krisen-Gipfel‘ werden – mit positiven Ausblicken für die Gäste. Das Jahr 2012 erhitzt nicht nur besorgte Gemüter bezüglich eines möglichen Weltuntergangs am 21. Dezember 2012, der zum Glück laut May-Forscher Grube nicht stattfinden wird, sondern auch die europäische Krise und die Klimakrise sind besondere Herausforderungen. Laut Di Fabio sind die Probleme Europas nur mit den Nationalstaaten zu lösen, nicht ohne. Neben der Solidarität sei das Prinzip der Eigenverantwortung noch wichtiger.  Die Energieexpertin Kemfert  machte den Zuhörern Mut, dass der Klimaschutz in den kommenden Jahren keine Last sei, sondern der Wirtschaftsmotor der Zukunft, der Arbeitsplätze schaffe. Das Bangemachen nicht gilt, zeigte Gastgeber Helmut Graf mit einem Zitat von Max Frisch: „Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihm nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen.“

» mehr
» Redner
» Video